Aus dem Gemeindeleben

 

2. Juli 2017 – ein ganz besonderer Gottesdienst.

Süderdeich „Eine so große Gemeinde habe ich auf dem Dorf noch nicht gehabt! Wir brauchen noch mehr Bänke.“ stellte Pastor Harald Meyenburg überrascht fest. Er hatte recht, denn stetig kamen neue Besucher hinzu. „Bei 220 habe ich aufgehört zu zählen.“ berichtete Küsterin Ulrike Möller. Rund 240 Besucher sind bei einen Dorfgottesdienst wohl auch eher selten.

Ungewöhnlich war auch der Ort des Gottesdienstes, denn die Gemeinde traf sich nicht wie sonst üblich im Gerätehaus oder Kindergarten, sondern am Badeteich auf dem Warfthof von Katinka und York Wollatz in Süderdeich.

Deren Tochter Hilda sollte getauft werden und so reifte der Gedanke, den ohnehin angedachten Dorfgottesdienst mit der Taufe zu verbinden. Von dem Gedanken dieser an alte Rituale erinnernden Taufe im Teich ließen sich auch die Eltern von Emil Schütt, Jasmin Wolf und des gerade erst rund drei Wochen alten Jelle Matti Claussen begeistern. Barfuß mit Eltern und Taufpaten im Teich stehend vollzog Pastor Meyenburg im Sonnenschein die Taufzeremonie.

Für die passende Begleitung des Gottesdienstes sorgte der Kinderchor unter Leitung von Kantor Gunnar Sundebo.

Wie beim Dorfgottesdienst üblich, traf sich die Gemeinde im Anschluss zur gemeinsamen Kaffeetafel mit vielen gespendeten Kuchen und Torten, für die sich die Organisatoren und die Gemeinde ganz herzlich bedanken.

 

 

Gardinger Frauenchor zu Gast

Am 28. September 2016 trat beim gut besuchten Gemeindenachmittag erstmals der Gardinger Frauenchor auf. Durch den lebhaften Applaus der Anwesenden kam es noch zu zwei Zugaben.

Frauenchor

Gardinger Frauenchor

Herbstfest in Reinsbüttel

Am Sonntag, d. 25. September 2016, lud die Kirchengemeinde wieder zum Herbstfest ein – diesmal ganz unter dem Motto „KOHL“. Die Predigt wurde von Pastor i.R. Dr. Schleiff übernommen, der damit auch schon seinen humorvollen Beitrag nach dem Kaffeetrinken vorbereitete. Die Claus-Harms-Kapelle war den ganzen Sonntagnachmittag gut besetzt – trotz fast noch sommerlichem Wetter draußen, das seinerseits zu der insgesamt sehr guten Stimmung beitrug.

Schleiff

Pastor Dr. Schleiff beim Vortrag

6. Männer-Treff

In der Grillhütte in Büsum hatten zum 10. September 2016 einige Teilnehmer der Runde ein üppiges Frühstück vorbereitet und für das Motto „Zu-ein-ander“ etliche Flüchtlinge als Gäste eingeladen. Es ergab sich ein interessantes, aufschlussreiches Gespräch – und die Bereitschaft, immer mehr aufeinander zuzugehen und einander zu verstehen.

Männer-Treff 9/2016

Männer-Treff in Büsum am 10. September 2016

Drei Dörfer – eine Gemeinschaft

Abschiedsfoto in Rethwischdorf

Abschiedsfoto in Rethwischdorf

43 Einwohner der Dörfer Sarzbüttel, Wrohm und Reinsbüttel fanden sich zusammen, um einen Ausflug nach Rethwisch-Dorf bei Bad Oldesloe zu machen. Man muss dazu wissen, dass es in den drei Dörfern Dithmarschens baugleiche Kapellen gibt, die in den 1960er Jahren im Rahmen eines Kapellenbauprogramms nach Entwürfen des Architekten Hanns Hoffman entstanden sind. Es wurden noch drei weitere Kapellen in Schleswig-Holstein nach seinen Entwürfen gebaut: In Pelzerhaken, in Todendorf und eben in Rethwisch-Dorf. Die Pastoren unserer Kirchengemeinden Benjamin Pohlmann (Meldorf), Rüdiger Burzeya (Tellingstedt) und Harald Meyenburg (Wesselburen) planten und organisierten die Fahrt zu dem Besuch ins Holsteinische Land. Früh morgens ging es los. Gemeinsam mit den Gastgebern wurde ein Gottesdienst gefeiert, der musikalisch von unseren drei Pastoren begleitet wurde (Keybord, Gitarre und Querflöte). Alle Teilnehmer in der gut besetzten Kapelle stimmten lautstark in die bekannten Kirchenlieder ein. Anschließend wurde zum Kirchenkaffee eingeladen.Wir luden die Gastgeber zu einem Gegenbesuch in Dithmarschen ein. Bei bestem Wetter fuhr man dann zum Wildpark Eekholt, um hier das Mittagessen einzunehmen. Beim folgenden Verdauungsspaziergang im Wildpark konnte man Wölfe, Rehe, Hirsche, Störche und viele andere wildlebende Tiere in fast freier Wildbahn beobachten. Das Highlight aber war wohl die Flugschau der Greifvögel, die von vielen bestaunt wurde. Zufrieden mit dem Verlauf der Fahrt trat man dann die Rückfahrt nach Dithmarschen an.


Abschied der Kirchspiels-Jugendband WIMP

Am Sonntag, d. 12. Juni 2016, gab die Jugendband WIMP in der Büsumer Kirche ihr Abschiedskonzert. Dazu zwei fotografische Eindrücke:wimp

Die Jugendband WIMP (Foto: K. Held)

WIMP-alle

Beim letzten Stück nochmal in voller Besetzung (Foto: B. Jühlke)


Gemeinde-Ausflug am 1. Juni 2016 nach Kollmar:
So viele waren wir ja wohl noch nie…

Café Sünnschien in Kollmar

Café Sünnschien in Kollmar

Im Café Sünnschien begann unser offizielles Programm: Nach Kaffee und Kuchen (oder Brot) „servierte“ uns der Wirt ein unterhaltsames Musik- und Döntjes-Programm höchster Qualität. Danach fuhren die beiden Fahrzeuge – ein Bus mit 57 und ein Caddy mit 7 besetzten Plätzen – nur ein paar hundert Meter weiter zur Kollmarer Kirche, wo uns der Ortspastor Frank Petrusch in lebendiger Weise einiges über die Kirche und Gemeinde erzählte. Dazwischen eingebettet eine kleine Andacht, die Pastor Meyenburg über den Monatsspruch Juni hielt: „Meine Stärke und mein Lied ist JAHWEH; Er ist mir zum Retter geworden.“ (Ex 15,2)

Die Ausflugs-Gruppe

Die Ausflugs-Gruppe


Jeden Monat ein „Gemeinde-Nachmittag“ – und jedes Mal mit anderem Programm!
Zum Beispiel am 30. März 2016: Zu Gast war Frau Marwig aus St.Peter-Ording, die uns nach dem Kaffeetrinken einen sehr informativen Vortrag über gesunde Ernährung hielt.

Gemeindenachmittag

30. März 2016 mit Frau Marwig


Schreibe einen Kommentar